Kindergarten und Primarstufe

Informationen der Erziehungsdirektion

Schulleitbild

Schule – Ort der Begegnung

  • Wir begegnen einander mit Achtung und Offenheit.
  • Wir nehmen einander ernst und hören einander zu.

Schule und Behörden

  • Wir arbeiten partnerschaftlich zusammen. Gegenseitige Information bringt Transparenz.

Schule – Ort des Lernens

  • Wir schaffen ein lernförderndes Klima.
  • Wir stecken gemeinsam klare Ziele und überprüfen sie.

Schule und Schulleitung

  • Wir gestalten und entwickeln unsere Schule weiter.

Schule – Ort der Zusammenarbeit

  • Wir arbeiten im Team: Wir tauschen Erfahrungen aus und helfen einander, schwierige Situationen zu bewältigen.

Schule und Eltern

  • Wir sind miteinander im Gespräch, informieren, beraten und geben professionelle Unterstützung im schulischen Bereich.

Dieses Schulleitbild wurde 1999/2000 von der Lehrerschaft der Primarschule Münchenbuchsee erarbeitet. Mit Beschluss der Bildungskommission Münchenbuchsee vom 23.11.2011 gilt dieses Schulleitbild für die gesamte Stufe Kindergarten bis 6. Klasse.

Schulprogramm (Kindergarten-Primarstufe)

Wozu dient ein Schulprogramm?

Ein Schulprogramm dient der einzelnen Schule bei der systematischen Sicherung und Weiterentwicklung ihrer Qualität. Eine möglichst breite Qualitätsdiskussion an der Schule soll in ein Schulprogramm mit konkreten Entwicklungszielen und -massnahmen münden. Ein Schulprogramm beschreibt Themen, Ziele sowie deren Umsetzung für die weitere Entwicklung einer Schule für die nächsten 2 -3 Jahre. Grundlage eines Schulprogramms kann ein Leitbild sein, indem die übergreifende pädagogischen Grundphilosophie und Vision einer Schule ausgeführt werden. (Aus: Schulqualität: Leitfaden zur Entwicklung eines Schulprogramms. Titus Guldimann, PH St. Gallen 2008)

Die Entstehung des Schulprogramms des Kindergartens und der Primarstufe Münchenbuchsee

Der Zusammenschluss der beiden Organisationseinheiten Kindergarten und Primarstufe erforderte neue Zusammenarbeitsformen. Aus diesem Grund beauftragte die Bildungskommission im Frühling 2012 die Schulleitung, ein Schulprogramm für beide Stufen zu erarbeiten. Es wurde ein Projektteam eingesetzt bestehend aus Vertretungen der Hausverwaltungen, Stufenleitungen, Kulturverantwortlichen und des Weiterbildungsteams. Die Projektleitung oblag der Schulleitung, welche sich von einem Coach der PHBern beraten liess. Das Schulprogramm wird jährlich von der Bildungskommission genehmigt.

Das Schulprogramm  (Übersicht)

 

 

Weitere Informationen erhalten Sie bei der pädagogischen Schulleitung Kindergarten-Primarstufe.